Freie Landschaftsarchitektin
Dipl.-Ing. Stefanie Helbig

Freiraum

Christuskirche Heidenau

Im Rahmen einer Gesamtsanierung wird die Freianlage der Christuskirche umgestaltet und erneuert. In den vorhandenen Freiflächenbestand werden sinnvoll neue Aus-stattungen, wie Wege, Platzflächen, ein Parkplatz mit einem neuen Wirtschafts-gebäude und Spielbereiche eingefügt. Eine standortgerechte und ansprechende Bepflanzung ergänzt die Freianlage und schafft eine neue Aufenthaltsqualität im Garten des zukünftigen Gemeindezentrums. Die zukünftige Außenanlage erhält eine harmonische Gestaltung und an ausgewählten Punkten wird das Angebot zum Spielen, Sitzen und Erholen mit einzelnen Ausstattungen erweitert.

Innenhofgestaltung Berlin

Das CaritasWohnen am Michaelkirchplatz in Berlin-Mitte ist eine Wohneinrichtung für Menschen mit geistigen Behinderungen. Das Gebäude umschließt einen Innenhof als gemeinsamen Aufenthaltsort für Bewohner und Mitarbeiter. Mit der Neugestaltung erhielt der Innenhof einen einheitlichen Plattenbelag im Wildverband. Zentraler Treffpunkt ist die neue Gemeinschaftsbank mit passendem Tisch und einer Überdachung aus Sonnensegeln. Zur Begrünung dienen Pflanzkübel sowie eine Bepflanzung der vorhandenen Gabionenwand.

 

Brunnen Radebeul

Die Stiftung eines Brunnens durch die Dresdner Freimaurerloge "Zum Goldenen Apfel" war der Auftakt zu einer ganzheitlichen Platzgestaltung am Weißen Roß. Die aus vier Mühlsteinen bestehende Brunnenanlage wurde nahe der Landesbühnen Sachsen direkt am Lößnitzbach platziert und erinnert an die sieben Mühlen, die einst am Lößnitzbach klapperten. Eine großzügig angelegte Sitzmauer aus Sandsteinblöcken mit Bankauflagen lädt zum Verweilen ein.

Hausgarten Treuenbrietzen

Zwischen Wohngebäude und Gartenhaus mit Wintergarten erstreckt sich eine große Teichlandschaft.  Eine großzügig angelegte PKW-Überfahrt, umlaufende Holzstege, ruhige Sitzplätze sowie Kiesbeete mit Trittsteinen, Findlingen und Gräsern prägen das Bild. Teichpflanzen, Schilfrohr, attraktive Kleingehölze und eine indirekte Beleuchtung tragen zum Gesamteindruck der unvergleichlichen Wasserszenerie bei.

Hausgarten Altleubnitz

Im historischen Dorfkern von Altleubnitz befindet sich das ehemalige Bauernhaus, welches umfangreich saniert wurde. Der dazugehörige Bauerngarten bedurfte ebenfalls einer Neugestaltung. Ein historischer Rundweg aus Dresdner Seifenpflaster führt durch den Garten und fasst eine offene Rasenfläche ein. Sandsteinmauern trennen den Garten von der Zufahrt und umschließen gleichzeitg einen Sitzplatz mit Hochbeeten.  An den Randbereichen gliedern sich Staudenbeete, Obstgehölze und ein Nutzgarten mit Buchshecken an. Ein weiterer großer Sitzplatz mit begrünter Pergola wird gemeinsamer Treffpunkt im Garten.

Hausgarten Dölzschen

Der Garten muss den unterschiedlichen Anforderungen der Eigentümer und der Mieter gerecht werden. Daher wurde zu Beginn ein Masterplan für die gesamte Anlage erarbeitet, der dann in zeitlich gestaffelten Bauabschnitten Schritt für Schritt umgesetzt wurde. Das Grundstück verfügt nach der Umgestaltung über pflegeleichte aber repräsentative Rückzugs- und Erholungsräume sowie über eine moderne Regenwassernutzungsanlage.

Hausgarten Rathenow

Am neuen Wohnhaus entsteht ein Familiengarten, der kaum Wünsche offen lässt. Ein naturnah angelegter Schwimmteich ist von Holzstegen und einzelnen kleinen Holzterrassen umgeben. Im hinteren Gartenbereich liegen Gemüsebeete und Naschobststräucher. Im vorderen Gartenteil schützen hohe Blütensträucher vor ungebetenen Blicken und schaffen eine blütenreiche Kulisse für die Bewohner. Ein Wechselspiel aus landschaftstypischen groben Findlingen und regelmäßig  angeordneten Trittplatten aus Granit sorgen für eine angenehme Spannung und strukturieren die gesamte Freianlage.

Mietergarten Pieschen

Der Gemeinschaftsgarten einer Mehrfamilienvilla und Dresden-Pieschen wurde bei diesem Projekt umgestaltet. Um das Gebäude herum entstanden Sitzmöglichkeiten zum Aufenthalt und ein Sichtschutz für Entsorgungsmöglichkeiten. Die variierenden Pflanzbeete auf Kiessubstrat im Vorgarten, entlang der Einfriedung und im hinteren Bereich der Anlage zeichnen den Entwurf aus. Eine Wiese hinter dem Haus kann zum Spielen genutzt werden und über Trittsteine erschlossen werden.