Freie Landschaftsarchitektin
Dipl.-Ing. Stefanie Helbig

Kinderspiel

Kita Grüner Johann

In diesem Projekt konnten von Beginn an Mitarbeiter und Kinder der Kindertageseinrichtung einbezogen werden. Ein Kita-eigener Brennofen bot die Möglichkeit, dass jedes Kind seinen eigenen Klinkerstein anmalen und brennen konnte. Über eine Holzterrasse gelangen die Kinder von den Gruppenräumen direkt in den Garten, wo sie ihre selbst bemalten Klinkersteine in den Pflasterwegen entdecken können. Auf der Wiese grast ein Holzkrokodil und lädt zum Balancieren und Fantasieren ein. Zudem lassen Matschspielanlage, Rollerbahn, Kletterhügel, Spielturm und Sommerwerkstatt die Kinderherzen höher schlagen.

Kita Pater Bänsch

Die vorhandenen Spielgeräte wurden aufgrund ihres maroden Zustandes und geringen Spielwerts entfernt. Eine neue Kletterlandschaft aus Robinienstämmen in Kombination mit Seilen und Netzen für Krippen- und Kindergartenkinder ist entstanden. Außerdem erhielt die Fläche eine neue Einfassung aus Robinienstämmen und wurde mit Fallschutzkies aufgefüllt. Mit tatkräftiger Unterstützung der Eltern konnte der neue Spielbereich schnell fertiggestellt werden.

Kita Dresdner Spielkiste

Mit diesem Projekt konnte ein besonderes Zeichen im Umgang mit Regenwasser gesetzt werden. Durch die Komplettsanierung wurde ein ganzheitliches Konzept umgesetzt und so versickert das gesamte anfallende Wasser in sechs unterschiedlich großen Kiesbeeten. Die mit Blütenstauden und Gräsern bepflanzten Mulden schaffen einen optimalen Übergang vom Gebäude in den Außenraum und tragen zur nachhaltigen sowie naturnahen Gestaltung der Kita bei. In die großzügige Außenanlage wurden behutsam kleinere Spiel- und Platzflächen eingefügt, die mit individuell gestalteten Holzspielgeräten der Firma Grasreiner Design ausgestattet wurden.

Kita Zschieren

Während des Umbaus einer Schule in eine Kita erfolgte die Gestaltung dieser Außenanlagen. Die Besonderheit des Gartens ist sein naturnaher Charakter aufgrund des angrenzenden Waldgebiets, der alten Bestandsbäume und der Nähe zur Elbe. Diese Themen finden sich auch in den Spielflächen "Gestrandeter Elbedampfer" und "In den Baumwipfeln" wieder. Eine Rollerbahn und ein Wasserspielplatz ergänzen die Spielmöglichkeiten. Ein vorhandener Heckengarten wurde behutsam in die neue Gestaltung integriert und bietet Rückzugsbereiche und Gartenflächen für die Kinder.

Spielplatz Leuben

Am Niedersedlitzer Flutgraben entstand auf einer mit vielen Laubbäumen bestandenen Grünfläche ein generationsübergreifender Spielplatz für die Anwohner des angrenzenden Wohngebietes.

Spielwelten Paaren

Auf dem Gelände des Haustierparkes entstanden individuelle Naturspielbereiche, die sich in einmaliger Weise auf den Ort und die landschaftliche Umgebung beziehen. Ein Ensemble aus kleinen Spielhhausfragmenten thront auf einem Hügel und bietet den Blick zur benachbarten Dorfkirche. Eine Kletterlandschaft und ein Wasserspielplatz bieten unterschiedlichste Spielanregungen. Ein Wildobstgarten mit vielen Naschobststräuchern komplementiert das umfangreiche Angebot.

Wasserspielplatz Paaren

Das Element Wasser fasziniert Kinder seit jeher. Kommen weitere Spielelemente, wie Steine, Holzrinnen, Wasserpumpen und flexible Staustufen hinzu, ist jedes Kind in seinem Element und kann seiner Fantasie beim Spielen freien Lauf lassen. Die individuellen Holzrinnen und Spielsteine zum Schließen und Öffnen der Rinnen wurden von Andreas Dorfstecher, Holzgestaltung und Design eigens für diesen Wasserspielplatz angefertigt.

Kita MundWerk

Für den Entwurf elementar war die Wandlungsfähigkeit der einzelnen Spielbereiche, sodass die Kinder diese selbst mitgestalten können. So sind z.B. die Instrumente im Klanggarten austauschbar und der asphaltierte Weg um den Aktiv- und dem Kreativspielbereich kann auch als Rollerbahn genutzt werden. Neue Holzspielgeräte und Weidenbauwerke ergänzen den Bestand. Ein bepflanzter Erdwall trennt den Krippen- vom Kindergartenbereich. Die bepflanzte Lärmschutzwand erfüllt als Einfriedung zur Straße hin sowohl ästhetische, als auch funktionale Ansprüche.